admin
UNGLAUBLICH - ein Bilderbuchtier
17.03.2013 17:57:36

Cathri mit meiner Freundin Anne, die sie auf der Ausstellung geführt hat


Frühjahrsmarkt 2013 des NHC, und Cathri vom Schnatbach wird weiblicher Gesamtsieger.

Es gibt Geschichten, die sind wirklich unglaublich. Unsere zweite Ausstellung und gleich so etwas. NIE hätten meine Freundin Anne und ich damit gerechnet, dass meine beiden Färsen soooo gut abschneiden. Cathri steht auf Platz 1 in Ihrem Ring und Davina (der es heute an Gelassenheit fehlt) nimmt Platz 2 ein. Auf der letzten Ausstellung hatten sie noch Platz 3 und 4 belegt.

Alleine die beiden TOP-Platzierungen sind schon wahnsinnig. Dann dürfen noch die weiblichen Erstplatzierten zur Ermittlung des Gesamtsiegers in den Ring. Wieder anhübschen für Cathri. Sie findet es echt nervig, stillhalten ein Fremdwort. Wir gehen schon mal und wollen im Vorraum warten. Natürlich sind wir viel zu früh. Die Luft ist viel zu feucht, die "Frisur" hält auch nicht. Wir wollen endlich in den Ring. Dann geht es los. Eine Runde drehen und dann dem Alter nach aufstellen. Der Richter schaut von vorne und von hinten - macht es wirklich spannend. Mein Zuschauernachbar findet Cathri, die von Anne geführt wird, sehr hübsch und sieht sie ganz weit vorne. Ich werde schon etwas größer.

Dann kriegt Uwe Gebel, der die Jüngste in der Reihe führt, einen Pokal. Mensch, denk ich, tolle Leistung so jung und schon Gesamtsiegerin. Aber irgendetwas fehlt - der obligatorische Abschlag des Tieres durch den Richter zur Erklärung des Gesamtsieges. Hmmm. Der nächste in der Reihe kriegt auch einen Pokal - OK, ich habe es verstanden, das sind die Pokale für die ersten Plätze aus den vorherigen Runden. Anne nimmt stolz unseren Pokal entgegen und ich halte ihn mal erst fest.

Dann geht der Richter noch mal rum und klatscht Cathri ab. Juhuuuu - unglaublich, Cathri ist Gesamtsiegerin. Dabei wollten wir eigentlich nur zuschauen.

Danke an Uwe Gebel, der mich "getreten" und damit überzeugt hat, teilzunehmen. Danke an Kerstin Gebel, die uns beim Stylen geholfen und damit Cathri den letzten Schliff verpasst hat. Und auch danke an alle Anderen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Ein Bilderbuchtier - sagt der Richter. Für mich sind beide Färsen Bilderbuchtiere.

 

 



Tags:

Besuche: 843 | Weiterlesen...


 
admin
Deenah goes Italy
12.01.2013 09:07:59
Wie so oft, kommt es anders als man denkt.

Eigentlich war meine Planung für Deenah ganz anders. Ja, eigentlich … . Dann ruft ein Züchterkollege an und fragt, ob Deenah denn zu kaufen wäre. Es ist noch ein Platz im Anhänger nach Italien frei.
Wenn die Herde noch so klein ist, muss man einfach mehr planen. Welche Färse ergänzt vielleicht die Mutterkuhherde. Welche will man einfach noch etwas beobachten, sich entwickeln lassen. Aber, entscheiden muss man sich ja nu auch mal ;-).
Deenah gewinnt das Rennen um den neuen Aufenthaltsort in Italien und wird im Februar, nach der entsprechenden Quarantäne, ins Ausland ziehen.




Tags:

Besuche: 533 | Weiterlesen...


 
admin
Ein neues Experiment
31.12.2012 08:31:57

Seid unserem Workshop in 2011 überlege ich doch mal zu einer Highlandcattle - Schau zu fahren und einen Teil meiner Tiere auszustellen. Nicht, dass ich glaube, dass ich in meiner "Unerfahrenheit" einen der vorderen Platzierungen erlangen kann. Mir geht es nur darum, neue Erfahrungen zu sammeln. Der Martinsmarkt in Meschede am ersten Novemberwochenende soll es werden.

Die Vorbereitungen beginnen schon mit der Auswahl der Tiere. Wen nehmen wir mit...  Nach langem hin- und her entscheiden wir uns für Davina aus 2010 und Cathri aus 2011. Davina hat schon einige Erfahrungen gesammelt, schließlich durfte sie uns schon zum Workshop im letzten Jahr begleiten. Cathri ist neu im Geschäft, sie kommt mit, weil wir dann in zwei unterschiedlichen Ringen laufen können und weil sie einem anderen Typ entspricht. 



Tags:

Besuche: 537 | Weiterlesen...


 
admin
Es ist ein ER
08.08.2012 11:24:03
Mein erstes Bullenkälbchen, Gordon kann also doch auch Jungs (bisher waren es 5 Kuhkälber).

Er macht mir gleich zu Beginn seines Lebens einige Sorgen. Eigentlich nicht er, sondern seine Mutter Carina. Ihr Euter ist prall gefüllt. Nur leider kriegt Gavin keine Milch. Hmmm. Aber mein herzallerliebster Nachbar kann melken und wir versuchen uns. Aber auch da kommt nix. Die Zitzen sind verstopft - eigentlich ist Carina ein Garant für viel Milch und, wie auch Despina, einen reibungslosen Ablauf während und nach der Geburt.

Ja eigentlich... Sie bleibt ruhig bei unseren Melkversuchen und auch beim doch noch hinzugezogenen Tierarzt. Alles ist wieder gut und Gavin trinkt sich, nach einer Erholungspause, satt.

Obwohl wir uns körperlich überhaupt nicht antrengen mussten, sind wir abends echt fertig. Sorgen strengen halt an, aber wir sind glücklich

und ... ich habe wieder einmal sehr viel gelernt.
und ... ich bin wieder einmal sehr froh, dass meine Herde so handzahm und ohne Scheu ist.
und ... ich bin sehr glücklich, dass man immer Freunde findet, die da sind und helfen.



Tags:

Besuche: 584 | Weiterlesen...


 
admin
Endlich sind sie wieder zu Zweit
03.08.2012 00:00:00
Ein netter Donnerstag endet grandios. Der Tag beginnt eher unruhig, weil die Nacht doch sehr warm ist. Im Büro ist es dann doch noch angenehm und nach dem zweiten Kaffee kann der Tag starten. Am frühen Nachmittag bin ich wieder zu Hause und packe zwei Hunde (Jeany - fast 11 Jahre, Lene - 14 Wochen) zu einem kleinen Waldspaziergang ein. Dann noch eine Einzelstunde in der Hundeschule und noch flux auf die Rinderwiese.

Ganz dringend müsste ich das Heulager absichern. Obwohl die Wiese noch reichlich bietet und in der Futterraufe noch Heu liegt, räubern sie schon wieder. Aber irgendwie bleibt mir nicht viel Zeit  - der nächste Termin wartet. Also noch schnell zur den Tieren schauen, Heu sichern geht auch noch morgen. Da ich bei Carina seid Mai auf das Kälbchen warte und ich immer wieder fest überzeugt bin, dass es nicht mehr lange dauern kann, habe ich mir vorgenommen sie an jedem 2. Tag "abzuchecken" und nicht nur kurz zum Kuscheln zu kommen. Hmmm - irgendwie ist sie schlanker geworden - in zwei Tagen?? Das Euter ist total dick - es kann nicht mehr lange dauern.

Oh Mann, dass habe ich schon soooo oft gedacht. Gerne würde ich noch eine Sicherheitsrunde auf der Wiese drehen - geht nicht.

Ich werde abgeholt, packe zwei Hunde ins Auto und berichte meiner Freundin kurz. Die Abendveranstaltung endet um 21.30 Uhr, kaum bin ich draussen, klingelt das Handy. Die Nummer kenn ich nicht - und so spät ... hmmm. Der Nachbar meiner Rinderwiese gratuliert mir. JUHUUUU. Er hat nachgezählt und es war Eines mehr als gestern ;-).

Wir fahren noch schnell schauen und jup - Carina liegt gemütlich im Halbdunkeln auf der Wiese. Wir kommen langsam näher und beide stehen gemütlich auf. Details sind nicht zu erkennen - "es" sieht aber recht fidel aus und trinkt gleich auch ne Runde. Also ist alles gut und wir lassen der Herde wieder ihre Ruhe.

"Etwas" aufgewühlt bin ich schon. Ist schließlich keine Alltäglichkeit und ich bin wirklich froh, dass Carina tragend war. Der Geburtstermin passt mir nicht wirklich. Das warme Wetter ... Aber egal, jetzt muss man halt noch mehr aufpassen, dass alles gut bleibt. 

Tags:

Besuche: 553 | Weiterlesen...


 
Seite 6 von 9
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>